Chat with us, powered by LiveChat
Skip to main content
Ocean Independence Yacht Brokerage logo Mein Portfolio

0

Industry Insight

Internationalen Frauentags - Jo Bentley

Die Rolle einer Chef-Stewardess kann sehr anspruchsvoll sein, das weiß auch Jo Bentley, die auf der oft gebuchten Charteryacht ANYA arbeitet.

Die Rolle einer Chef-Stewardess kann sehr anspruchsvoll sein, das weiß auch Jo Bentley, die auf der oft gebuchten Charteryacht ANYA arbeitet. Nach ihrer Ausbildung und einer neunjährigen Tätigkeit als Schiffselektrikerin, bei der sie den Bau von Luxussegelyachten von Anfang bis Ende betreute, entschied sie sich für eine Karriere als Mitglied einer Yachtcrew. Ursprünglich wollte sie eine Stelle als Ingenieurin finden, doch ihr Karriereweg verlief etwas anders als geplant.

Als sie sich für Stellen als Crewmitglied bewarb, erregte Jo mit ihrem ziemlich einzigartigen Lebenslauf großes Interesse, vor allem als Stewardess mit zusätzlichen (technischen) Fähigkeiten. Ihr wurde eine Stelle als Stewardess angeboten, mit dem Versprechen, dass sie, wenn es die Zeit erlaubte, im Maschinenraum arbeiten würde. Doch schnell wurde klar: Jo hatte ihre eigentliche Passion in der Betreuung der Gäste gefunden. "Nach meiner ersten Reise mit dem Eigner während des Großen Preises von Monaco und nach all der Aufregung, die mit der Betreuung verschiedener hochkarätiger Gäste verbunden war, merkte ich bald, dass ich viel lieber im Innenraum arbeiten wollte. Seitdem habe ich diese Entscheidung nie bereut", erinnert sie sich.

Heute ist Jo Chef-Stewardess, doch auf dem Weg dahin musste sie einige harte Prüfungen bestehen. "Da ich zuvor in einem von Männern dominierten Umfeld gearbeitet habe, hatte ich bereits mit einer Reihe von Schwierigkeiten auf der Werft zu kämpfen. Obwohl es damals sicherlich eine negative Erfahrung war, kann ich nur Positives daraus ziehen, denn es hat meinen Charakter weiterentwickelt. Sie bestätigt: "Alle Frauen, die in die Branche einsteigen wollen, vor allem diejenigen, die sich für traditionell männerdominierte Positionen interessieren, müssen sich darüber im Klaren sein, dass es eine Herausforderung sein wird. Aber wenn man motiviert ist, kann man unbegrenzt viel erreichen. Es ist wichtig, dass man sich durch negative Erfahrungen nicht beirren lässt, denn das macht einen stärker". Sie ist sich bewusst, dass es mehr Unterstützung, Freundlichkeit und Ermutigung unter den Besatzungsmitgliedern braucht, unabhängig vom Geschlecht, und bemerkt klugerweise: "Leitende Angestellte haben die Pflicht, Standards zu setzen und die nächste Generation von Besatzungsmitgliedern zu formen". Mit ihren soliden Managementfähigkeiten und ihrer Fähigkeit, ein starkes Team aufzubauen und zu motivieren, besitzt Jo eindeutig einige großartige Führungsqualitäten, die dafür sorgen, dass alles wie am Schnürchen läuft und dabei auch noch völlig mühelos aussieht. 

© Copyright 2022 Ocean Independence