Chat with us, powered by LiveChat
Skip to main content
Ocean Independence Yacht Brokerage logo MY FAVOURITE

0

Einblicke in die Industrie

Internationalen Frauentags - Lauren Wardley

Lauren Wardley ist die Gründerin von Ethical Yacht Wear, eine nachhaltige Bekleidungsmarke, die eine große Lücke auf dem Superyacht-Markt schließen soll.

Lauren Wardley ist die Gründerin von Ethical Yacht Wear. Nachdem sie 2018 bereits One Back gegründet hatte, eine T-Shirt-Firma, brachte sie 2019 Ethical Yacht Wear auf den Markt, eine nachhaltige Bekleidungsmarke, die eine große Lücke auf dem Superyacht-Markt schließen soll. Und das alles, während sie als Stewardess auf einer vielgebuchten Yacht arbeitet.  

Laurens Weg in der Superyachtbranche beschreibt in den letzten sieben Jahren eine Aufwärtskurve. Von den Anfängen im Jahr 2016, als sie ihr STCW in Fort Lauderdale absolvierte, bis hin zu einer Vollzeitkarriere in der Branche und der Führung von zwei Unternehmen, könnte man ihr Leben als eine Art Wirbelwind beschreiben. "Ich begann mit meiner Liebe zum Gastgewerbe und meiner Leidenschaft für das Meer und das Reisen", erinnert sich Lauren. "Ich habe zuvor in allen Bereichen gearbeitet, von Bars, Restaurants und Cafés bis hin zur Leitung von Hotels. Ich habe ein großes Verlangen danach, Menschen glücklich zu machen und Erlebnisse zu schaffen, die sie wirklich schätzen können. Als ich herausfand, dass ich all dies auf dem Meer tun kann, war ich begeistert! Es war nicht gerade der Karriereweg, den ich einschlagen wollte, aber ich bin dankbar, dass ich es getan habe!"

Laurens Reise zur erfolgreichen Geschäftsführerin ist eine Geschichte, die andere ermutigen soll: "Meine Inspiration für Ethical Yacht Wear geht auf ein anderes Unternehmen namens One Back zurück, das ich besitze", erklärt sie. „Ich habe One Back gegründet, um T-Shirts aus (unschädlicher) Biobaumwolle zu verkaufen und damit die Reinigung der Ozeane und die Forschung zu unterstützen. Ich erkannte, dass Unternehmen als eine Kraft des Guten eingesetzt werden können, und genau das wollte ich tun - etwas verändern und dem Planeten und seinen Menschen durch den Handel helfen können.“ Schnell wurde One Back in der Branche bekannt und es dauerte nicht lange, bis zahlreiche Yachten anfragten, ob sie die nachhaltigen T-Shirts für ihre Uniformen nutzen könnten. Daraus entwickelte sich dann das Unternehmen Ethical Yacht Wear, das nicht nur nachhaltige, fair gehandelte Uniformen anbietet, sondern auch eine Organisation unterstützt, die Menschen bezahlt, die hauptberuflich Plastik an Stränden aufsammeln. 

Ethical Yacht Wear

Man kann sagen, dass Yachtbranche Ethical Yacht Wear ins Herz geschlossen hat, und Lauren ist von der Unterstützung überwältigt: "Ich bin überwältigt von der Aufnahme von Ethical Yacht Wear in der Branche. Es freut mich sehr, dass sich die Leute für nachhaltige Kleidung interessieren, und mein Traum ist es, dass jede Yacht in der Branche nachhaltige, fair gehandelte Kleidung trägt.“ 

Ethical Yacht Wear

Laurens Ziele für die kommenden Jahre, eine hoch angesehene Marke zu werden, sind sicherlich erreichbar, und sie bleibt ganz von ihren Grundwerten angetrieben. "Ich möchte der größte Anbieter von Yachtkleidung in der Branche werden und unsere Kunden bei der Umstellung von nicht-nachhaltigen auf nachhaltige Produkte in jeder Hinsicht unterstützen", erklärt sie. "Ich leite derzeit einen Botschafter-Club namens SEA-Club (Seastainable, Ethical Ambassadors Club), und ein großes Ziel von mir ist es, gleichgesinnte Personen aus der Branche zusammenzubringen, um weiterhin eine Veränderung zum Besseren zu bewirken.“

Man kann sagen, dass Yachtbranche Ethical Yacht Wear ins Herz geschlossen hat, und Lauren ist von der Unterstützung überwältigt: "Ich bin überwältigt von der Aufnahme von Ethical Yacht Wear in der Branche. Es freut mich sehr, dass sich die Leute für nachhaltige Kleidung interessieren, und mein Traum ist es, dass jede Yacht in der Branche nachhaltige, fair gehandelte Kleidung trägt.“ Laurens Ziele für die kommenden Jahre, eine hoch angesehene Marke zu werden, sind sicherlich erreichbar, und sie bleibt ganz von ihren Grundwerten angetrieben. "Ich möchte der größte Anbieter von Yachtkleidung in der Branche werden und unsere Kunden bei der Umstellung von nicht-nachhaltigen auf nachhaltige Produkte in jeder Hinsicht unterstützen", erklärt sie. "Ich leite derzeit einen Botschafter-Club namens SEA-Club (Seastainable, Ethical Ambassadors Club), und ein großes Ziel von mir ist es, gleichgesinnte Personen aus der Branche zusammenzubringen, um weiterhin eine Veränderung zum Besseren zu bewirken.“

Lauren hat die Ethical Yacht Wear-Kollektion regelmäßig erweitert und 2021 die Eco Hybrid Range eingeführt. Diese Linie von Skorts und Shorts hat die untere Hälfte von Uniformen revolutioniert, da sie aus recyceltem Stretch-Performance-Material hergestellt wird, in das im Meer befindliches Plastik eingearbeitet ist. Neue Linien sind in Vorbereitung und man darf gespannt sein, was sich als nächstes entwickelt.

© Copyright 2024 Ocean Independence